Kreativwirtschaft in Halle  

Kreativ à la Halle: Mit Marco Polo ins Silicon Valley

Die Kreativwirtschaft in Halle schreibt viele Erfolgsgeschichten. Nicht nur die hallesche Film- und Medienbranche macht mit Oscar-Nominierungen und internationalen Trickfilmproduktionen von sich reden. Auch Design­wirtschaft, Kunstmarkt, Druck- und Verlagswesen,  Musikwirtschaft, Rundfunkwirtschaft und IT/Neue Medien und tragen zu Vielfalt, Innovation und Wachstum in unserer Stadt bei. Halle ist der Medien- und Kreativstandort in Sachsen-Anhalt.

„Wir produzieren Animationsfilme und Serien in Mitteldeutschland für den Rest der Welt“, sagt Tony Loeser, vom Animationsstudio MotionWorks, wo aktuell „Die Reisen des jungen Marco Polo“ für die ARD entstehen. Auch der Glanz eines Oscars für den Animationsfilm „Peter und der Wolf“ strahlt über der Stadt. Digital images hat im Studio Halle die DVD mit umfangreichem Bonusmaterial dazu produziert. Und mit Saskia Rosendahl, der 19-jährigen Hauptdarstellerin im oscarnominierten, australischen Film „Lore“, hat die Stadt nun auch ein international bekanntes Filmgesicht.

Die Kunst- und Designkompetenz am Standort spiegelt sich in einer Vielzahl an Schmuck-, Grafik-, Mode- und Produktdesignern.

So entstehen zum Beispiel bei a&m creative services 3D-Visualisierungen für globale Automobilkonzerne, und das Studio Vertijet hat für seine Möbelkreationen über 20 internationale Designpreise bekommen. In Halle befindet sich außerdem nicht nur das drittgrößte deutsche Zeitungsarchiv, sondern auch eine lebendige Druck- und Verlagslandschaft. Unbestrittener Leuchtturm ist das Mitteldeutsche Druck- und Verlagshaus, das die auflagenstärkste Zeitung Sachsen-Anhalts herausgibt.

In Halle singt und klingt es überall.

Neben Händel, Bach und Schütz erklingen auch moderne Töne am hellen Strand der Saale. Gute Ausbildungs- und Auftrittsmöglichkeiten für Musiker machen Halle zur vitalen Musikstadt. Und dafür, dass diese Musik von vielen Menschen gehört wird, sorgen zahlreich Radiosender. Aus dem Herzen der Stadt senden unter anderem der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) und die privaten Radios Brocken und 89.0 RTL.

Die IT-Branche ist der größte Arbeitgeber im Bereich der Kreativwirtschaft in Halle.

Branchengrößen, wie die GISA und DELL, und hochspezialisierte Dienstleister, wie Löwenstark, Moving Elements oder Datameer, bieten innovative Arbeitsplätze mit Perspektive. Im Umfeld der Hochschulen wachsen Start-ups mit Potenzial bis zum Silicon Valley.


Zurück zur Startseite.