Kreativwirtschaft in Halle  

Räume für Kreative

Kreative Räume finden sich in der gesamten Saalestadt. Erster Anlaufpunkt für Start-Ups sind die Existenzgründerzentren Mitteldeutsches Multimediazentrum, DesignHaus Halle und der Technologiepark weinberg campus. Wer eher handwerklich orientiert ist, kann im Handwerkerhof Halle ein Büro oder Atelier mieten. Anlaufpunkte sind auch die Wächterhäuser in Halle wie die "Goldene Rose", das Künstlerhaus "Goldener Pflug" oder die "Künstlerkolonie Halle".

Wichtige Anlaufstellen sind räumliche Zusammenschlüsse wie die "Ateliergemeinschaft Kunst Richtung Trotha" oder das "Pfälzer Ufer". Neue Kreativquartiere entstehen im Osten der Stadt, z.B. in der Landsberger Straße.

Modern ausgestatte Büros und Ladenlokale für die technisch und medial orientierten Unternehmen der Kreativwirtschaft sind selbstverständlich auch in Halle verfügbar und können unter "Kreative Räume" oder "Detailsuche" recherchiert werden.


Gewerbe- und Industriegebiet Halle-Queis

Max-Planck-Ring 1-99 06188 Landsberg OT Queis

Details
Exposé als PDF >

Objektdaten

Gesamtfläche Grundstück:1.880.000 m²
verfügbare Einheiten:1.000 m² - 77.000 m²
Summe verfügbare Einheiten:178.000 m²

Preise

Kauf:15,00 €/m²

Ansprechpartner


Stadt Halle (Saale)
Dienstleistungszentrum Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
Frau Jean Schulz
Telefon: 0345 221 4783
Telefax: 0345 221 4930
E-Mail: jean.schulz@halle.de

Beschreibung

  • interkommunales Gemeinschaftsprojekt der Stadt Halle (Saale) und Stadt Landsberg
  • vollerschlossenes Gewerbe- und Industriegebiet 
  • Flächenangebote in Größenordnungen bis 10 ha möglich 
  • Optionierung von Flächen für spätere Entwicklungen möglich
  • lt. Bebauungsplan darf die Gebäudehöhe max. 24 m betragen, in Ausnahmefällen 32 m 
  • GRZ=0,8, GFZ keine Festlegungen, BMZ=10
  • 24-Stunden-Betrieb zulässig
  • zulässige Schallwerte: 60 dB(A) nachts, tagsüber keine Begrenzung
  • hohe Förderquoten 
     
  • zur Ansiedlung kleinerer und mittlerer Unternehmen geeignet
  • vorzugsweise für technologieorientierte, innovative Produktionsunternehmen, Industrieunternehmen, Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes sowie Dienstleister
  • 80 % der Flächen sind mit Unternehmen belegt
    (mittelständige Unternehmen, Baustoffindustrie, Metallverarbeitung, Großhandel, Logistik)

Ausstattung


Lage

  • östlich, außerhalb der Stadtgrenze von Halle (Saale)
  • angrenzend an das Industriegebiet Star Park Halle A 14
  • direkter Anschluss an die BAB A 14 (Dresden-Halle-Magdeburg), Anschlussstelle Halle-Ost/Queis 
  • zur BAB A 9 (München-Halle-Berlin) sind es ca. 9 km
  • 10 km zum Stadtzentrum Halle
  • 12 km zum Interkontinental-Flughafen Leipzig-Halle
  • 22 km zum Güterverkehrszentrum (GVZ/KV-Terminal) 
  • 25 km zum Stadtzentrum Leipzig
  • Gleisanschluss im Gebiet vorhanden
  • mit Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr
  • ohne Ortsdurchfahrt

Sonstiges

Die Stadt Halle (Saale) handelt im Auftrag des Eigentümers und übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Angaben. 

Nutzen Sie unseren kompletten Service:

  • Ansiedlungsservice und konkrete Projektbegleitung
  • Immobilienservice (in unserer internen Datenbank sind ca. 150 Gewerbeimmobilien erfasst)
  • Behördenservice
  • Existenzgründerberatung
  • Fördermittelberatung
  • Kooperationsleistungen
  • Veranstaltungs- und Kongressförderung
  • Informationen zum Wirtschaftsstandort 

http://www.halle.de

Noch keine Karteansicht verfügbar!